Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

    Légèreté

    Légèreté kommt nicht durch Légèreté - das bedeutet nicht das wir deswegen jetzt grob werden, indem wir ziehen und zerren, Nein, wir kommunizieren nur KLAR und zwar so klar wie es nötig ist" - Philippe Karl. 

    Dabei fällt mir immer der Satz ein "So viel wie nötig, aber so wenig wie möglich." Es ist schon sehr spannend, wie unklar man dann beim Reiten manchmal kommuniziert. Doch noch faszinierender ist es, wie es uns gelingt, durch nur kleine Veränderungen im Detail zu einem großen positiven Unterschied zu kommen. Das sind oft die Kleinigkeiten, denen wir uns oft nicht bewusst sind. Die kleinen Veränderungen bei uns führen zu den großen Veränderungen bei unserem Pferd. Also sollten wir erst bei uns suchen, bevor wir beim Pferd suchen. Und hierzu fällt mir auch ein Satz ein den ich jede Reitstunde mindestens einmal höre, egal ob zu mir, zu jemand anderem oder im Theorieteil: "Höre ihm zu"

    Erste Woche bei Philippe Karl

    Die Reitstunden bei Philippe Karl sind sehr beeindruckend. In einer sehr entspannten und ruhigen Atmosphäre, schafft er es hoch konzentriert und wahnsinnig evektiv zu arbeiten. Das evektive Arbeiten ist ihm sehr wichtig. Es ist ihm besonders wichtig, dass das Pferd auf schnellstem Weg in die gesündeste Haltung zubekommen. 

    "Lernen hat nichts mit Kilometern zutun" - Philippe Karl. 

    Auch wenn wir nicht viele Klimeter machen um zu lernen, bin ich doch sehr kaputt nach einer Reistunde. Am Mittwoch haben wir die Pferde an der Longe springen lassen. Tangi ist wirklich gut im springen. Sorgar Bea und Philippe meinten, dass er ein echt guter Springer ist und dass es ihm sehr gut tun. Auch deswegen wurde der Plan geschmiedet jeden Mittwoch die pferde springen zu lassen. Am Anfang erstmal an der Longe und später evtl. auch aus dem Sattel. 

    Zudem haben wir diese Woche unserern ersten Ausritt gemacht. Die meisten und schönsten Wege hier sind zwischen Weintrauben, Lavendel und Rosm

    ganzer Artikel lesen

    Die ersten zwei Wochen

     

    Die ersten zwei Wochen sind jetzt rum. In dieser Zeit wurden wir in die Arbeit mit den Pferden von Philippe Karl und Bea Borelle eingelehrt. Jeder von uns übernimmt ein Pferd, um das wir uns in der Abwesendheit der beiden kümmern. Ich habe die große Ehre, mich um Ben zukümmern. Der kleine Kerl ist ein toller Lehrmeister. Wir lehren die Bodenarbeit von Bea kennen, kombiniert aus Tellington, Horsemanship und der Ecole de Légèrté (EdL). Diese üben und erlernen wir an ihren Pferden, in meinem Fall also an Ben. Das was wir dann für wichtig und richtig erachten, könne wir auf unsere Pferde übertragen. 

    Die erste Stunde mit Tangi war schon sehr interesannt. Zuerst hat sie sich Tangi in Ruhe angeschaut und ihn Biomechanisch analysiert. Danach hat sie die nächten zwei Stunden mit ihm gearbeitet, um ihn kennenzulernen und um zu sehen, wo unsere Stärken und schwächen liegen. Ich bin sehr beeintruckt davon wie sie mit Tangi umgeht. Nach diesen zwei Stunden habe ich bei ihr Unte

    ganzer Artikel lesen

    Tangi ist da

     

    Er ist da!!

    Tangi kam heute morgen um 6 Uhr in seinem neuen Zuhause für das kommende Jahr an. Die Fahrt hierher verlief ruhig und friedlich, trotzdem ist er vor Aufregung klatschnass ausgestiegen. 

    Er durfte sich den ganzen Tag lang von einem Paddock aus die neue Umgebung anschauen. Einen kleinen Spaziergang mit mir über das Gelände hat er auch schon unternommen. Ich bin so froh, dass er hier ist - jetzt sind wir zu zweit, gemeinsam in der Fremde.

    und ab morgen geht es richtig los... 

    Neuer Reitplatz

    Neuer Reitplatz auf dem Kreuzhof

    Nachdem der alte Hackschnitzelplatz nun so marode war, dass er komplett neu gefüllt hätte werden müssen, haben wir beschlossen, ihn komplett abzubauen und ihn durch einen etwas grösseren Sandplatz zu ersetzen. Die ziemlich verrotteten Hackschnitzel wurden mit dem Bagger abgetragen und zwischengelagert. Dieses Material eignet sich gut zum Pflanzen und wird für Hecken und die "Swales" wiederverwendet. Das Strassenbauvlies, das wir drin hatten ist leider Abfall. Für den neuen Platz wurde an drei Seiten erweitert. Somit kommen wir nun auf etwa 30 x 20 Meter. Er wurde nur mit Wandkies zur Befestigung, einer Trennschicht aus einer Lavagesteinsmischung und der Tretschicht aus reinem Sand gebaut. Zur Herausforderung wurde dabei die Zugabe von sehr viel Wasser. Wir sind froh, dass wir eigene Quellen nutzen konnten, dennoch werden wir hier noch über entsprechende Zysternen oder Teiche nachdenken müssen.

    Allianz für Niederwild

    Sogar in einer so vermeintlich „heilen“ Welt wie bei uns auf der Höri und dem Schienerberg sind deutliche Veränderungen in der Landschaftsstruktur zu erkennen. Kleinparzellierte Flächen werden zu grossen Schlägen zusammengenommen und intensiv bewirtschaftet, Dazwischenliegende Hecken und Brachen werden eliminiert. Ebenso werden grosse Hecken nicht zurückgenommen (auf den Stock gesetzt) weil offenbar keine Nutzung für die Gehölze da ist. Somit hat sich der Lebensraum für Niederwild so dramatisch verändert, dass manche Arten bei uns gar nicht mehr vorkommen. Oder wer hat in den letzten Jahren mal einen Fasan gehört oder gar gesehen?

    ganzer Artikel lesen
      Bild-News
      blockHeaderEditIcon
      Blog
      blockHeaderEditIcon

      News

      Über die Entstehung des Paddock-Trails und unsere Erfahrungen mit dieser Haltungsform schreiben wir regelmässig.

      Zum Hufgeflüster

      Social-Icons
      blockHeaderEditIcon

      Follow Us

      Auch auf facebook sind wir zu finden und freuen uns riesig über jeden neuen Follower.

                      

       

      Untermenu
      blockHeaderEditIcon

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *